Kochbüchle

Fasnetsrezeptle von euch und für euch

Hier könnt kommen die typischen Fasnetsrezepte aus der Backstube, aus der schnellen Küche (After Bus-Hüngerle) oder auch gerne euer lieblings Cocktail oder was anschließend gegen den Kater geholfen hat.

schick uns gerne dein Rezept, mit Bildern, Zubereitungsvideos, einer kleinen Entstehungsgeschichte oder warum du es so gerne magst. 

Rezepte auf schwäbisch, mit Übersetzung oder einer kleinen Priese Humor, schick uns dein Rezept an die fasnet21@narrenzunft-sulz.de und wir lassen alle daran teilhaben

Fasnetsküchle

Breagler's Fasnetsküchle

Leckere Sulzer Fasnetsküchle, nach altem original Rezept.
auf Facebook teilen
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Schwäbisch
Portionen 1 Portionen
Kalorien 5580 kcal

Equipment

  • Schüssele
  • Rührlöffele
  • Gschirrdiachle
  • Nudelbrettle
  • Backrädle oder Messerle
  • Töpfle oder Hexakessel
  • a kloine Woag oder a Messbecherle

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 15 g Hefe
  • 75 g Zucker
  • 1/4 l Milch
  • 2 Ei(er)
  • 80 g Butter
  • 250 g Butterschmalz
  • 100 g Zimtzucker

Anleitungen
 

Auf Hochdeutsch

  • Das Mehl in eine Schüssel geben und warmstellen, die Hefe mit etwas Zucker und lauwarmer Milch verrühren. In die Mitte des Mehls eine Vertiefung machen, eine kleinen Teil des Mehls mit der Hefe und Milch zu einem dick-flüssigen Vorteig anrühren, diesen leicht mit Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und warm stellen.
  • Nach ca. einer halben Stunde, wenn der Vorteig gut gegangen ist, stellt man den eigentlichen Teig her: Zucker, Salz und lauwarme Milch zum Vorteig geben und alles verrühren. Nun die erwärmten Eier, die zerlassene Butter und so viel Milch dazutun, dass ein zarter Teig entsteht, den man so lange knetet, bis er Blasen zeigt und sich vom Löffel und der Schüssel löst. Dann stellt man ihn wieder zum Aufgehen warm und bedeckt ihn mit einem Tuch.
  • Nach ca. 30 Minuten den Teig auf dem Nudelbrett etwa fingerdick auswellen, mit dem Backrädchen Vierecke ausschneiden und diese dann in heißem Schmalz backen, bis sie zartbraun sind. Aus dem Fett nehmen und gut abtropfen lassen.
  • Wenns kalt wora isch duasch Zemt & Zugger drieber

Original Rezept auf Schwäbisch

  • Zersch duat mer`s Meahl ond des Salz in a Schissel nei undvermengts mitanand.
    Dia Hefe wird zerbrekelt ond mit ama Teeleffele Zucker ond aweng lauwarmer Milch verriahrt, am beste in a ra Tass. Zom End no a weng Meahldribber staiba.
    Dia Tass lasst mer no fir augfähr a viertel Stond in dawarma Kuche stau.
  • Jetzt nimmt mer wieder dia Meahlschissel und druckt mit daHand a kloine Mulde ins Meahl nei. In dia Mulde leahrt mer die gärte Hefe nei.
    Na da Zucker und dia zimmerwarma Eier ringsrum ufs Meahlsetza.
    Dia Milch gut lauwarm macha ond da Budder in kloina Stickleonderriahra.  Mit da Knethacka vomelektrischa Handriahrgerät aus allana Zutata an Doag kneta. Bis es anDoagklomba wara isch, der nemme an da Schissel bebba bleibt. Zom Schluss duatmer den Doag nomal mit a weng Meahl an da Hand durchkneta.
    Dia ganz Schissel mit a ma Gschirrduach zuadecka ond  an ama warma Platz stau lau. Augfähr 30 bis40 Minuda, bis der Doag dobbelt so grauss wära isch.
  • Da danach da Doag, mit ma Wellholz ond a weng Meahl,Fengerdick ausrolla.
    Mit a ma Backrädle Viereckle ausschneida ond im hoaßaBudderschmalz ausbacka. Uf ma Kichapabier abtropfa lau.
    Wenn dia Fasnetskiachle kalt sen, ka ma no Zimt ond Zuckerdrieber streia.
Keyword Fasnetsküchle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating